„Kinder helfen Kindern“

„Kinder helfen Kindern“ – unter diesem Motto sind  Kinder in der Weihnachtszeit eingeladen, mit ihren Altersgenossen in Not zu teilen. Bereits seit 1950 lädt der Papst die Kinder weltweit zu dieser Kollekte ein, die traditionell „Weltmissionstag der Kinder“ heißt. Damit wir unseren Projektpartnern auch weiterhin helfen können, brauchen wir Ihre Unterstützung. Nur gemeinsam können wir die Not lindern.

Helfen auch Sie! Jeder Euro zählt!

 

Die Sternsinger kommen - auch zu Ihnen!

Die Sternsinger unserer Seelsorgeeinheit werden an Neujahr, 1. Januar 2020 im Gottesdienst um 15.00 Uhr in Weitingen ausgesandt.
 

Auf Wunsch kommen die Eutinger Sternsinger auch zu Ihnen!

Vom 1. – 3. Januar, von jeweils 16.00 - 19.30 Uhr sind die kleinen und großen Könige wieder in den Straßen unterwegs. Wegen der Größe des Pfarrgebietes schaffen es unsere Sternsinger leider nicht, während der 3-tägigen Aktion alle Eutinger Haushalte zu besuchen.

Wenn Sie einen Besuch der Sternsinger wünschen, melden Sie sich bitte hierfür an. Dies können Sie entweder mit den Anmeldezetteln hinten in der Kirche oder aber telefonisch im Pfarrbüro, +49 7459 387. Anmeldeschluss ist am Montag, 30. Dezember 2019!
 

Das Spendenprojekt „Sonnenwinkel“ in Brasilien

Gemeinsam mit ihren jugendlichen und erwachsenen Begleitern haben sich auch die Sternsinger aus Eutingen auf ihre Aufgabe vorbereitet. Sie kennen die Nöte und Probleme von Kindern rund um den Globus und sorgen mit ihrem Einsatz für die Linderung von Not in “Recanto do Sol” – “Sonnenwinkel”in Camobi, einem Stadtteil von Santa Maria / Rio Grande do Sul in Brasilien. Der “Sonnenwinkel” ist ein Hort für 6- bis 12-Jährige, in dem sie außerhalb der Schulzeit betreut werden. Die Kinder leben in den angrenzenden Favelas, kommen oft aus schwierigen Familienverhältnissen und haben in ihrem kurzen Leben bereits viel Leid erlebt. Es geht darum, sie vor einem Leben auf der Straße zu bewahren und sie vor Drogen und Gewalttat zu schützen. Das Projekt „Sonnenwinkel“ entstand durch die Initiative von Sr. M. Vitória Koch. Sie arbeitete im Armenviertel “Vila Jardim”/Camobi und sah die große Not der Familien und die Gefahren für die Kinder auf der Straße.