Unser Seelsorgeprojekt: "Kirche am Ort - Kirche an vielen Orten gestalten"

Ein kirchlicher Entwicklungsprozess

„Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten“ ist ein Entwicklungsprozess der Diözese Rottenburg-Stuttgart, der nun auch in der Seelsorgeeinheit Eutingen gestartet wurde.

Sinkende Besucherzahlen bei den Gottesdiensten, Kirchenaustritte, nachlassende Bereitschaft zur Mitarbeit in der Kirche machen deutlich, dass Veränderungen dringend erforderlich sind.

Der Entwicklungsprozess erfolgt in drei Phasen:

  1. Unsere Gemeinden und unsere Kirchengemeinden in der Seelsorgeeinheit wahrnehmen mit den Feldern, wo wir uns einsetzen und wo unser Einsatz gebraucht wird.

  2. Überlegen, wie wir als Kirche Antwort geben können auf die Fragen der Menschen heute.

  3. Umsetzen eines seelsorglichen Projektes und verändern der Arbeitsweisen in unserer Seelsorgeeinheit, damit weitere Projekte gelingen können.

Grundlegend dabei sind vier Grundhaltungen, die wir uns im Verlauf dieses Prozesses aneignen wollen:

 „Loslassen, Vertrauen, Wertschätzen und Erwarten!“
 

Aktuelles vom Entwicklungsprozess

Die erste Phase des Entwicklungsprozesses „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten“ ist abgeschlossen. Jede der vier Kirchengemeinden der Seelsorgeeinheit Eutingen hat ihre Situation analysiert und in einem „Bild unserer Gemeinde“ dargestellt. Wo wird Kirche in unserer Gemeinde sichtbar? Wie ausgeprägt sind die Beziehungen? Welche Handlungsbedarfe erkennen wir?
Antworten auf diese und weiteren Fragen zur Sachlage in der Seelsorgeinheit führten zu einem gemeinsamen Leitbild.

Das Leitbild steht unter dem Wort: Jesus Christus ist die Mitte und die Quelle unseres Glaubens

Darin bringen die vier Kirchengemeinden gemeinsam zum Ausdruck, was sie als ihren Auftrag als Seelsorgeeinheit Eutingen und in ihrem Lebensraum sehen.

  • Wir sind als Kirche sichtbar, erkennbar und erfahrbar 
  • Wir halten das Evangelium präsent und lassen es lebendig werden in der Verkündigung, durch unsere Haltungen und durch unser Verhalten.
  • Wir begeistern als Christen Menschen für unseren Glauben 
  • Wir sind offen und aufmerksam für Verbündete und Partner, mit denen wir gemeinsam im Sinne Jesu unseren Lebensraum gestalten.
  • Wir suchen gezielt nach Möglichkeiten der Zusammenarbeit, z.B. mit Schulen, Kindergärten, Vereinen, Organisationen, bürgerlicher Gemeinde, anderen christlichen Konfessionen und Bekenntnissen. 
  • Wir sehen die Not der Menschen und sorgen dafür, dass sie Hilfe erhalten.
  • Wir nehmen unsere Verantwortung für Menschen in der Einen Welt bewusst wahr.

Als Kirchengemeinden der Seelsorgeeinheit fördern wir unsere Verbundenheit, stärken wir unsere Zusammenarbeit und leben unseren Glauben gemeinsam.
An diesem Leitbild orientieren sich die zukünftigen Planungen und Aktivitäten und werden daran auch gemessen.

Mit der Bearbeitung von vier Handlungsschwerpunkten hat die zweite Phase des Prozesses begonnen.

  • Öffentlichkeitsarbeit: Wie werden zukünftig Informationen zeitnah und verständlich kommuniziert? 
  • Familie: Mit welchenAngeboten für Familien mit kleinen Kindern, Schulkinder und jungen Menschen geben wir unseren Glauben begeisternd weiter?
  • Willkommenskultur: Wie sollen zukünftig zugezogene Menschen in der Gemeinde willkommen geheißen werden? Wie integrieren wir sie? 
  • Gemeinsam im Glauben unterwegs sein: Die Kinder sind aus dem Haus, man steht nicht (mehr) im Berufsleben. Die Erfahrungen und die freie Zeit sinnvoll im Ehrenamt nutzen. Das hält jung und gesund.

Der Stand des Prozesses wurde bei einer Versammlung der Seelsorgeeinheit in der Adventszeit 2018 vorgestellt. Dabei gab es auch Raum und Gelegenheit, den Prozess zu diskutieren, sowie Meinungen, Anregungen und Wünsche einzubringen.

„Gemeinsam im Glauben unterwegs sein“

Dies möchten wir an nachfolgenden Terminen tun und laden ganz herzlich zur Teilnahme ein:

  • 7. August 2019   Kräuter aus dem Garten, Rohrdorf
  • 28. Sept. 2019    Radpilgern von Sindelfingen zur Malmsheimer Martinskirche, 25 km,
                                    Treffpunkt um 13.00 Uhr (mit Zug nach Sindelfingen) Anmeldung bis 23. Sept. 2019

Wir organisieren zu allen Terminen Mitfahrgelegenheiten und übernehmen gerne die Anmeldung für Sie/Dich.
Bitte Rückmeldung bei Renate Müller Tel. 07459 405341, Eugenie Kieferle Tel. 07459 2230, Sieglinde Wetzel Tel. 07457 3123 und Jutta Schäfer 07457 5456.

Gemeinsamer Gottesdienst in Rohrdorf

Am Sonntag, 21. Juli 2019, 09.00 Uhr, wird Herr Dekan Noppenberger in der St. Georgs-Kirche in Rohrdorf einen Gottesdienst für alle Gemeindemitglieder der Seelsorgeeinheit Eutingen im Gäu zelebrieren. Der Gottesdienst ist feierlicher Abschluss der Pastoralvisitation im Rahmen des Prozesses „Kirche am Ort“.
Anschließend an den Gottesdienst besteht Gelegenheit zum Gedankenaustausch im benachbarten Gemeindehaus.  

Weitere Informationen